bild  
AGUS Markgräflerland e.V.
 
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V.
 
  SUCHEN:
   
 
bild
Navigationszeile: Farbcode
Erklärung zum Farbcode der Navigationsbuttons
weiss
= Diverse Informationen aus aller Welt mit weiterführenden Links
orange
= Interaktiver Inhalt: Leser sind aufgefordert, uns Hinweise zu geben!!
blau
= Themenbezogene Landkarten ... Bitte eigene Hinweise hinzufügen!!
gelb
= Der Verein "AGUS Markgräflerland e.V."
rötlich
= Gäste, Freunde, Nachbarn, Gleichgesinnte.
grün
= Durch AGUS zusammengestellte und aufbereitete Informationen.
hellgrün
= AUFFORDERUNG: So bewirken sie Positives für sich und andere!
bild
bild
Schriftgrösse: klein / normal

Ohne Landwirtschaft keine Nahrung: "Trete nicht die Krume, von der Du lebst!"

"Agrarwende" bedeutet auch "Ernährungswende"!

AUSGEWÄHLTER ARTIKEL


November 012: 1. "Globale Bodenwoche"
* de.wikipedia.org: Weltbodentag
- "Boden des Jahres"? "Plaggenesch"!

5.12.012: dradio.de: Wir müssen unsere Aktivitäten verstärken:
- "Der Plaggenesch ist im Mittelalter entstanden, indem die Bauern von Flächen, die von ihrem Hof entfernt waren, Rasensoden abgeplaggt haben. Sie haben sie entnommen, mit nach Hause genommen, in die Ställe geworfen und dann zusammen mit den Exkrementen der Tiere hofnah ausgebracht und haben somit die Böden in der Nähe ihrer Höfe aufgewertet, die Bodenfruchtbarkeit teilweise verdoppelt."(!)

Mehr zum Thema? -> Unsere Seite UNSWELT & RESSOURCEN > BÖDEN

"die natürliche Ressource Boden ist die Lebensgrundlage für Pflanzen und alle Lebewesen, die sich wiederum von ihnen ernähren. .. schlicht gesprochen: TRETE NICHT DIE KRUME, VON DER DU LEBST!"
- "Derzeit werden bei uns 77ha (=110 Fußballfelder!) Boden pro Tag versiegelt" - "Wenn wir heute 77(ha) haben und 2020 30 wollen, dann muss man ganz knallhart sagen, wir wollen zu Gunsten einer höheren Innenentwicklung in den Städten was machen, wir dürfen nicht mehr auf die grüne Wiese, wir dürfen keine, ich sage es jetzt mal, beleuchteten Schafweiden haben, sprich nicht entwickelte Industriegebiete. Da müssen wir einfach was machen. Wir müssen auch sehen: der demografische Wandel schlägt in vielen Teilen Deutschlands zu."* "Verbesserte Böden binden Treibhausgase" (dradio.de/dlf, Umwelt & Verbraucher, 3.12.012):
- "Wenn der Landwirt intensiv Humusaufbau betreibt, kann er etwa 50 Tonnen CO2 pro Hektar pro Jahr binden" (!!!)
- "Wir garantieren den Bauern vertraglich, dass sie pro Tonne gebundenes CO2 30 Euro ausbezahlt bekommen. Wir bekommen dafür vom Landwirt ein sogenanntes CO2-Zertifikat ... Die Idee, die Kosten der Bodenverbesserung zu refinanzieren, führt unterschiedliche Akteure und gesellschaftliche Gruppen zusammen. Das Geschäft nutzt Landwirten und Unternehmen und macht in Österreich bereits Schule. Der größte Einzelhändler, ... nimmt künftig nur noch Obst und Gemüse von Landwirten, die Humus aufbauen ..."
- HUMUS - Die vergessen Klima-Chance: humus-derfilm.at
* Terra preta:
"Terra Preta erfährt derzeit mediale Aufmerksamkeit wegen eines möglichen Beitrags zur Lösung der globalen Klimaerwärmung."

19.11.012: dradio.de: Unsere Kühe grasen am La Plata
» weniger lesen ... also: » zurück