bild  
 
AGUS Markgräflerland e.V.
 
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V.
bild bild
Wir im Bild   Flattr this
  Schriftgrösse: klein / normal / gross

'TRETE NICHT DIE KRUME, VON DER DU LEBST!'

'Magie der Moore'?

Ein Film! (...wenn nur nicht immer die stressige Musik wäre...)
MOORE? Faszinierende Landschaften von immenser biologischer, klimatischer & wasserhaushaltlicher Bedeutung!
-> de.wikipedia.org: Moor
--> BUNDESAMT FĂśR NATURSCHUTZ, bfn.de: Ă–kosystemleistungen der Moore

9.1.016: Klimaschutz: Anleger können mithelfen, Moore zu retten
20.8.015, stuttgarter-nachrichten.de: Klimakiller oder Klimaretter?
-> ecosystems.uni-kiel.de: Zertifizierung ökologischer Co-Benefits von CO2-Offsets für Moor-Wiedervernässung
-> moor-land.de
-> moorfutures.de

20.6.015, SCHOTTLAND: Moore sind gut fĂĽr den Whisky & das Klima
3.9.013, HINTERZARTEN: Moor wird fĂĽr 200.000 Euro renaturiert
24.11.010, ST. PETER: Ein Hochmoor als Nische fĂĽr bedrohte Arten

Bild FILME zum Thema BĂ–DEN:
8.10.015, von Kurt Langbein: landraub.com
6.10., BZ, Gabriele Schoder: Der Ausverkauf der Erde
Am DIENSTAG, 3.5.016, 18:00 im 'Central-Theater' MĂĽllheim!
-> muellheim.cineprog.com


* bodenschutz-urban.de
* bodenwelten.de
JANUAR 015, NEU, boell.de: Bodenatlas: '... Böden sind in menschlichen Zeiträumen nicht erneuerbar ... '
* bvboden.de: Bundesverband Boden e. V.
* dbges.de: Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft/DBG
* Boden des Jahres // de.wikipedia.org: Weltbodentag
- boden-des-jahres.ch
* fao.org: Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO) // globalsoilpartnership
* globallandproject.org
* globalsoilbiodiversity.org
* globalsoilweek.org
* soil.ch

Auch die Ressource BODEN: IN GRĂ–SSTER GEFAHR!

28.5.013: Nachhaltig geschädigte Ackerflächen nehmen zu - Jede Minute geht die Oberfläche von 30 Fußballfeldern an fruchtbarer Erde weltweit verloren
wie vor, 19.11.012: Unsere Kühe grasen am La Plata: Jährlich gehen geschätzte 24 Milliarden Tonnen an fruchtbarem Boden weltweit verloren
-> FLĂ„CHENNUTZUNG

Internationale Kampagne RETTET DIE BĂ–DEN: nj.com: Schulterschluss
-> fruchthandel.de: das unterschätzte Problem der weltweiten Bodenzerstörung
--> sos.natureandmore.com: Rettet unsere Böden - Bodenrettung ist Ernährungssicherung!

SAND - 'DIE NEUE UMWELTZEITBOMBE'?!

20.11.016: Alternativen fĂĽr eine endliche Ressource
17.11.: Bakterien sollen Strände vor Erosion schützen
16.4., SINGAPUR: ... frisst Sand
28.5.013/31.5.016, arte.tv: Sand, die neue Umweltzeitbombe: 'Sand ist heutzutage Bestandteil zahlreicher Alltagsprodukte, häufiger noch als Erdöl. Wir finden Sand in Nahrungsmitteln, Kosmetika, Putzmitteln, aber auch in elektronischen Produkten wie Computern, Handys & Kreditkarten. Der größte Sandbedarf entsteht jedoch durch den weltweiten Bauboom aufgrund des Bevölkerungswachstums & der wirtschaftlichen Entwicklung in den Schwellenländern. Stahlbeton besteht zu 1/3 aus Zement & zu 2/3 aus Sand. Angesichts dieses Bedarfs wurde Sand in den letzten Jahren zu einer Ressource von entscheidender Bedeutung. Wüstensand ist - man mag es kaum glauben - nicht zur Betonverarbeitung geeignet. Deshalb haben Baukonzerne bislang Sand aus Flussbetten oder Kiesgruben abgebaut. VORRAT GEHT ... ZUR NEIGE und so hat die Bauwirtschaft den MEERESBODEN INS VISIER genommen - ÖKOLOGISCHE ZEITBOMBE. ... verheerende Wertschöpfungskette ... beispiellose menschliche, soziale & ökologische Katastrophe ..."
» mehr lesen ...

Nur 2000 Quadratmeter Ackerfläche für JedEn...

Bild ...von uns stehen derzeit zur VerfĂĽgung!
31.3.014: deutschlandfunk.de
-> Projekt in Berlin: 2000m2.eu: ... Unglaublich, was darauf wachsen kann: ... Wer soll das alles essen? Noch unglaublicher ist, dass wir Europäer mit diesem Platz [bei Weitem!] nicht auskommen, weil wir so viel verbrauchen, verschwenden & vernichten
-> arc2020.eu: Europäische Plattform für nachhaltige Landwirtschaft














HUMUS? - Die vergessene (Klima-)Chance!

22.5.017: Revolution für Welternährung & Klimaschutz!
-> Buch, Ute Scheub, Stefan Schwarzer, oekom.de: Die Humusrevolution!

humus-derfilm.at - Terra preta ... erfährt derzeit mediale Aufmerksamkeit wegen eines möglichen Beitrags zur Lösung der globalen Klimaerwärmung
3.12.012, : 'Verbesserte Böden binden Treibhausgase':
- 'Wenn der Landwirt intensiv Humusaufbau betreibt, kann er etwa 50 Tonnen CO2 pro Hektar pro Jahr binden'(!)
- 'Wir garantieren den Bauern vertraglich, dass sie pro Tonne gebundenes CO2 30 Euro ausbezahlt bekommen. Wir bekommen dafür vom Landwirt ein CO2-Zertifikat ... Die Idee, die Kosten der Bodenverbesserung zu refinanzieren, führt unterschiedliche Akteure & gesellschaftliche Gruppen zusammen. Das Geschäft nutzt Landwirten und Unternehmen und macht in Österreich bereits Schule. Der größte Einzelhändler, ... nimmt künftig nur noch Obst und Gemüse von Landwirten, die Humus aufbauen ...'
» mehr lesen ...

'Boden des Jahres'?

-> boden-des-jahres.de!
--> de.wikipedia.org!

2017: GARTENBODEN ('Hortisol')!
- humusreich - locker - belebt - fruchtbar!

2016: GRUNDWASSERBODEN ('GLEY')!

» mehr lesen ...

GRUNDSTEUERREFORM? ZEITGEMĂ„SS?
-> BODENSTEUER!

Für eine zeitgemäße, nachhaltige, ressourcenschonende GRUNDSTEUERREFORM, BUNDESWEITER AUFRUF: grundsteuerreform.net: UNTERSTÜTZEN, UNTERSCHREIBEN!

14.10.015, Studie des Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) bestätigt: Bodensteuer führt zu besserer Nutzung der Grundstücke!
-> iwkoeln.de: Mehr Boden fĂĽr die Grundsteuer

24.12.015: Nur den Boden belasten
2.5.013: Streitfall Grundsteuer: Gebäudebesteuerung bestraft Gebäudeinvestitionen - Gleiche Besteuerung für bebaute & unbebaute Grundstücke befeuert Grundstückshortung in Innenbereichen - Einfache Reform mit ökologischer Lenkungswirkung: Ausschließlich die begrenzte Ressource Boden ist zu besteuern!

2017,

2016,
7.4., MECKLENBURG-VORPOMMERN, agrarheute.com: Kataster soll Landwirten beim Erosionsschutz helfen
13.1., BONNDORF: Humus ist zentral fĂĽr den Boden
» mehr lesen ...

2015? Internationales Jahr des Bodens!

-> umweltbundesamt.de: 2015 ist UN-Jahr des Bodens
-> UN-Year of the Soils! // fao.org: International Year of soils



8.1.: spiegel.de: Neuer 'Bodenatlas': Landnahme mit katastrophalen Folgen
3.1.: Begehrter Boden // 9.1.: 'Der Boden geht aus'
» mehr lesen ...

Altlasten auf dem Richtberggelände?

AUGGEN/MĂśLLHEIM/NEUENBURG:
Im Rahmen der Evaluation der Westtrasse der Rheintal-Güterbahn kam es wieder einmal an den Tag: Im Bereich des Richtberggeländes, in direkter Nachbarschaft zu Tiefbrunnen, Wasserschutzzonen I sowie zu intensiv landwirtschaftlich genutzten Flächen sind erhebliche Bodenaltlasten aus der Zeit der Imprägnierung von Bahnschwellen vorhanden. Der Gutachter mutmaßte, dass dort bei Bodenarbeiten ein Bodenaustausch notwendig sein werde.

November 012: Erste Globale Bodenwoche
5.12.: Weltbodentag
Boden des Jahres 2013: Plaggenesch

5.12.012: 'Wir müssen unsere Aktivitäten verstärken
- 'Der Plaggenesch ist im Mittelalter entstanden, indem die Bauern von Flächen, die von ihrem Hof entfernt waren, Rasensoden 'abgeplaggt' haben. Sie haben sie entnommen, mit nach Hause genommen, in die Ställe geworfen & dann zusammen mit den Exkrementen der Tiere hofnah ausgebracht & haben somit die Böden in der Nähe ihrer Höfe aufgewertet, die Bodenfruchtbarkeit teilweise verdoppelt.'(!)
- 'die natürliche Ressource Boden ist die Lebensgrundlage für Pflanzen & alle Lebewesen, die sich wiederum von ihnen ernähren. .. schlicht gesprochen: TRETE NICHT DIE KRUME, VON DER DU LEBST!'
- 'Derzeit werden bei uns 77 ha (= 110 Fußballfelder!) Boden pro Tag versiegelt' - 'Wenn wir heute 77 (ha) haben & 2020 30 wollen, dann muss man ganz knallhart sagen, wir wollen zu Gunsten einer höheren Innenentwicklung in den Städten was machen, wir dürfen nicht mehr auf die grüne Wiese, wir dürfen keine, ich sage es jetzt mal, beleuchteten Schafweiden haben, sprich nicht entwickelte Industriegebiete. Da müssen wir einfach was machen. Wir müssen auch sehen: der demografische Wandel schlägt in vielen Teilen Deutschlands zu.'