bild  
 
AGUS Markgräflerland e.V.
 
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V.
bild bild
Wir im Bild   Flattr this
  Schriftgrösse: klein / normal / gross

AUSGEWÄHLTER ARTIKEL


2018,
27.4., Carsharing bei Ikea: Wohnst du noch oder fährst du schon?

2016,
15.2.: Bahn will Kombination aus Ticket & E-Auto[-Nutzung] anbieten
21.1., FREIBURG: Eine neue Onlineplattform bĂĽndelt Informationen zu umweltfreundlichen Verkehrsmitteln
-> freimobil.com



2015,
2.10., KREIS WALDSHUT: Tarifverbund kooperiert mit Carsharing-Unternehmen
14.4., HOCHSCHWARZWALD: 25 neue Stromautos fĂĽr Touristen & Einheimische: grossartig!
- 15.4.: EINE FLOTTE
31.3.: 'Carsharing wird eine immer größere Rolle spielen'
14.2., MAILAND, zukunft-mobilitaet.net: Wieso es so erfolgreich ist
12.1.: Bundesregierung will es mit Privilegien fördern

2014,
15.12., AU: Suche nach Nutzern
30.11., HOCHSCHWARZWALD: Im April [2015] startet das Elektro-Carshing-Projekt
16.5.: Carsharing soll stärker mit Bus, Bahn & Rad vernetzt werden

2013,
5.8.: badische-zeitung.de: Mobilität in Bürgerhand
28.2., wie vor: Carsharing wächst schnell: "... mangelnde Flexibilität ist eine Hürde ..."
21.2.: dradio.de: Intelligente Mobilität: "Neue Rahmenbedingungen und technologischer Fortschritt im Stadtverkehr"
1.2., wie vor: Gedanken ĂĽber die Zukunft der Automobilbranche "... (Das Auto) wird seine Dominanz verlieren und Modelle von Carsharing und car2go werden nach und nach die Oberhand gewinnen. ..."

NEUENBURG:
23.3.: Car-Sharing soll in Neuenburg an den Start gehen: "Interessenten können sich im Rathaus melden"
- 19.12.012: "Neuenburg führt Carsharing ein": "... habe sich die Stadt am Ideenwettbewerb "Elektromobilität im ländlichen Raum" der Landesregierung beworben und hofft nun auf entsprechende Fördermittel. ..."

HEITERSHEIM, 2.11.012: "Stadt und Bürger teilen sich .. Fahrzeuge": "Vom 1. November an können neben Mitarbeitern der Stadtverwaltung auch Bürger das Fahrzeug der Stadtmobil Südbaden AG nutzen. Voraussetzung dafür ist ein Vertrag mit dem Car-Sharing-Anbieter. Gegen eine Anmeldegebühr, Hinterlegen einer Kaution und Vorlage einer gültigen Fahrerlaubnis erhalten Kunden ein Zugangsset mit Chipkarte zum Öffnen der Fahrzeuge nebst Anmeldedaten fürs elektronische Buchungssystem. Danach lässt sich das Fahrzeug via Internet, Telefon oder Smartphone buchen."

EFRINGEN-KIRCHEN:
18.2.013, badische-zeitung.de: Auto-Teilen wird immer interessanter: "Agenda-21-Gruppe überlegt Förderantrag für Carsharing-Projekt - Bezirkskellerei will Agendagruppe unterstützen." !!!

FREIBURG, 13.9.012: "Der Trend geht zum Teilen": "Freiburg bundesweit in der Spitzengruppe"
» weniger lesen ... also: » zurück