bild  
 
AGUS Markgräflerland e.V.
 
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V.
bild bild
Wir im Bild   Flattr this
  Schriftgrösse: klein / normal / gross

Ökonomie: Zukunftsfähig nur ethisch gebunden, nachhaltig & gemeinwohlorientiert!

- & unter Wahrung der allgemeinen Menschenrechte!

AUSGEWÄHLTER ARTIKEL


"SHARITY" - TEILEN/NUTZEN STATT BESITZEN!

(Nicht: "Charity"- jenes (anglikanische) Modell von (privater) "Wohltätigkeit"!)
de.whyownit.com: LEIH Dir alles von Deinen Freunden, statt es zu kaufen!
- "Immer mehr Menschen teilen ihren Besitz: Autos, Häuser, Gärten oder Büros werden gemeinsam genutzt. Fast täglich kommen neue Online-Dienste auf den Markt, mit denen alles geteilt wird, was geteilt werden kann. Die Voraussetzung für diesen Trend wurzelt in der Familie: WIR LERNEN ZU TEILEN, ... BEVOR WIR ZU KAUFEN LERNEN .. Klar ist: WIR WERDEN IN ZUKUNFT NOCH MEHR MEHR DINGE MIT ANDEREN MENSCHEN TEILEN (MÜSSEN): Teilen wird zu einer Norm. Die neue Sharing-Economy verlangt nach kollaborativen Konsum-, Lebens- und Arbeitsformen."
Eine aktuelle Studie des "Gottlieb Duttweiler-Institute" (CH): gdi.ch (Quelle: Der neue Drang zu teilen - dradio.de, "Corso", 18.6.013)
Der Trend stand auch im Mittelpunkt der Computermesse CeBIT 013 Hannover: Computermesse rĂĽckt das Teilen in den Fokus (dradio.de, 4.3.013)
Die Wirtschaft weiß es (sowieso?) schon: Indem man sich das Wissen von Nutzern und Verbrauchern zu eigen macht, es einsammelt, wird man erfolgreicher und nachhaltiger: Maßgeschneiderte Programme für die Shareconomy (dradio.de, 1.3.013) - Und damit wären wir beim Thema Bürgerbeteiligung!
* 5.3.013, badische-zeitung.de: Informationen sind der SchlĂĽssel zum SchlieĂźfach
Und der freie Zugang zu ihnen eine fundamentale Voraussetzung! - "Access"! - "Shareconomy"? - "Crowdsourcing"?"
Carsharing? -> unsere Seite MOBILITĂ„T/ Carsharing // Seite zum privaten Autoteilen: tamyca.de
Carpooling? z.B. hier: facebook.com/carpoolingcom

* dw.de: Leihen statt Besitzen (4.7.013)

Serie im Deutschlandfunk, Mai 013:
dradio.de, Verbrauchertipp:
* Kinderbetreuung gegen Massage - Tauschringe -> tauschring-markgraeflerland.de
* Abschied vom eigenen Auto - Carsharing -> stadtmobil-suedbaden.de
* Auf anderen Sofas ĂĽbernachten - Gastfreundschaftsnetzwerke -> Passend zur Reisezeit: Roomsharing, z.B. hospitalityclub.org
* Finanzierung im virtuellen Raum - Crowdfunding

Zu dieser Thematik gehört auch folgende Fragestellung: Wem gehört der öffentliche Raum? (wien.gv.at, 1991) - Wem gehört die Stadt? (youtu.be, 1997) - verein-xenos.net: "... Straßen, Plätze und Parks bilden öffentliche Bereiche, die scheinbar uns allen gleichermaßen zur Verfügung stehen. Dennoch erfolgen gerade hier offene und subtile Formen der Marginalisierung, Ausgrenzung und Disziplinierung. Wir fühlen uns dann einfach unwohl oder unsicher, beobachtet oder nicht zur Kenntnis genommen. ..."
» weniger lesen ... also: » zurück