bild  
 
AGUS Markgräflerland e.V.
 
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V.
bild bild
Wir im Bild   Flattr this
  Schriftgrösse: klein / normal / gross

MĂĽllheim ist eine Autostadt

Es steht ohne Frage fest, dass man MĂĽllheim heute als Autostadt bezeichnen muss.
(1) Die Dichte der Automobilhändler ist ausgesprochen hoch.
(2) Die jährliche Autoschau ist eine der wenigen Veranstaltungen, die zu einer Belebung der Kernstadt beitragen.
(3) Fast jedes Geschäft in den Haupteinkaufsstrassen Werderstrasse und Hauptstrasse sind unmittelbar erreichbar mit dem PKW.

Wandel zur e-Mobilität in Müllheim (und Umgebung) - schneller als anderswo

Bild Es steht ausser Frage, dass sich auch in MĂĽllheim und Umgebung der Wechsel vom Benzin- oder Dieselverkehr zum E-PKW vollziehen wird. Und wahrscheinlich sogar schneller als anderswo in Deutschland.
Warum schneller als anderswo?
Die vielen Autos auf den Parkplätzen beim Müllheimer Bahnhof sprechen eine klare Sprache: Es ist sehr oft sinnvoll, die Bahn für den täglichen Weg zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte zu Nutzen, denn in Freiburg und auch in Basel/Lörrach sind Parkplätze rar und teuer. Aber mangels ausreichender Qualität des ÖPNV-Angebots und aus Bequemlichkeit wird dann für die ERSTE MEILE dann doch oftmals der PKW verwendet. Dies auch, weil der PKW sowieso für den Einkauf im nächsten Supermarkt gebraucht wird und daher ohnehin vorhanden ist. Genau für diese Zielgruppe der sogenannten Wenigfahrer ist ein e-Auto ideal. Probleme mit der Voll-Ladung sind wegen der geringen Fahrleistung (typisch <70 km/Tag) nicht zu erwarten. Und steuerfrei sind e-Autos für die nächsten Jahre auch.
HauptgrĂĽnde sind die noch hohen Anschaffungskosten sowie die noch nicht vorhandene Lade-Infrastruktur.

Bild Ein Anreiz?Forderung: Die Stadtverwaltung Müllheim soll Anreize schaffen, um den Start der e-Mobilität zu fördern.

Damit es der Stadtverwaltung nichts kostet (Haushaltsprobleme!), wären zum Beispiel präferenzielle Parkplätze im Stadtzentrum und am Bahnhof (näher am Gleis) eine interessante Option!

Wandel zur Gleichstellung aller Verkehrsträger in Müllheim?

Derzeit kann derzeit fast jedes Geschäft in Müllheim unmittelbar mit dem Autoangefahren werden.
Ist das ein Problem für Fussgänger oder Radfahrer? - NEIN!
Das wesentliche Problem in Müllheim sind nicht die Parkplätze für die PKW, sondern die Präferenz für einen schnellen Verkehrsfluss der PKW mit entsprechenden Einschränkungen für Fussgänger und Radfahrer.
Wie kann das Problem gelöst werden?
Es muss ein Kompromiss her! Der KFZ-Verkehr in der Kernstadt sollte durch bauliche Massnahmen sowie eine entsprechende Beschilderung so gesteuert wird, dass sich Fussgänger und Radfahrer wohler fühlen als bisher. Im Gegenzug wird die Erreichbarkeit der Geschäfte nicht beeinträchtigt, allenfalls wird die Fahrzeit bis zur Zielerreichung ansteigen. Das sollte eine akzeptable Einschränkung sein, denn auf den Strecken ausserhalb der Kernstadt kann dann das Auto seinen Geschwindigkeitsvorteil wieder voll ausspielen.

Anpassung des PKW-Verkehrs in MĂĽllheim

XXXXXXXXXXXXXX