bild  
 
AGUS Markgräflerland e.V.
 
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V.
bild bild
Wir im Bild   Flattr this
  Schriftgrösse: klein / normal / gross

Quo vadis MĂŒllheim, (selbsternanntes) "Herz des MarkgrĂ€flerlands"?

Stadt der Zukunft? Transformiert von der Auto- zur nachhaltigen Stadt des Umweltverbunds & der multimodalen MobilitÀt!

* ec.europa.eu: "Access City Award" fĂŒr barrierefreie StĂ€dte

BĂŒcher?
* Jan Brandt, dumont-buchverlag.de:
1 Haus auf dem Land/1 Wohnung in der Stadt

29.6.019: In der Immobilienhölle
* eco-world.de: INTELLIGENT(!) CITIES: Wege zu einer nachhaltigen, effizienten & lebenswerten Stadt
* merianverlag.ch:
Dichtelust - Formen des urbanen Zusammenlebens in der Schweiz

"GEMEINSCHAFTLICHES (ökosoziales, Mehrgenerationen-)WOHNEN": Gegenmittel
zu FlÀchenfrass, Mietenkrise, Vereinsamung?

-> muellebue.de!

* baugemeinschaft.net
* bv-baugemeinschaften.de
* fgw-ev.de: FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V.
* kompetenznetzwerk-wohnen.de
* syndikat.org: MietshÀusersyndikat (-> de.wikipedia.org)
* wohnprojekte-portal.de

2019,
28.6., FRANKFURT: Pilotprojekt zeigt, wie Nachverdichtung gehen kann
27.6., BAD KROZINGEN sucht das Stadtviertel der Zukunft
-> inklusive-quartiere.de!

26.6., FREIBURG: "Verdichten nur, wo es schon dicht ist":
"... viele Regelungen & Normen: "Aber niemand fragt, welche Emotionen durch die Bebauung erzeugt werden, & warum sich Menschen in Quartieren wohlfĂŒhlen oder nicht."
... "Vor allem profitorientierte Investor*innen bauen hÀufig an der Nachfrage vorbei." ..."
-> Beim Zukunftsforum provokante Thesen zum Reizthema Wohnen ... 21.6.: Immobilienboom als Gefahr fĂŒr die Gesellschaft
19.6.: Immobilienboom spaltet Deutschland in Arm & Reich

8.6.: Warum steigende Mieten & Immobilienpreise auch Tiere betreffen
29.3., ZÜRICH: Dichter, bunter, gĂŒnstiger:
"... Stadt vergibt GrundstĂŒcke nur noch in "Erbpacht" ..."
19.3., FREIBURG: setzt mit der Fachkonferenz "Wohnen" Impulse
-> WIEN, Seestadt Aspern, aspern-seestadt.at
- 13.2.: Ein Vorbild fĂŒr SĂŒdbaden?
» mehr lesen ...

* staedtetag.de
* "qimby.net"?
Bilder fĂŒr "QualitĂ€t in unseren Hinterhöfen" ("Qualitiy In My BackYard")!

* "UN-Ziele fĂŒr nachhaltige Entwicklung"?
#11: Make cities inclusive, safe, resilient & sustainable:
"Macht StÀdte inklusiv, sicher, widerstandsfÀhig & nachhaltig"
!

-> unequalscenes.com! ("Bilder der Ungleichheit")

- "Begnungszone"?
* begegnungszonen.ch!
* begegnungszonen.de!
* begegnungszonen.or.at!

FrĂŒhjahr 2018: BZ-Dossier "Bauen & Wohnen"
-> auch unsere Seite "BÖDEN"

* busy-streets.de: Sitzen geblieben
13.10.017: Wie sieht die Stadt von morgen aus?
-> urbĂ€ng.de: Neues Festival fĂŒr performative KĂŒnste Köln

Schon mal gehört? Stadtmorphologie!
-> stadtbaukunst.org: Institut der Stadtbaukunst

* boell.de: Stadtentwicklung
* bodenschutz-urban.de
* gartenstadt21.de: Neues Leitbild fĂŒr Stadtentwicklung in verdichteten BallungsrĂ€umen - Vision oder Utopie?
* gruen-in-der-stadt.de
* kommbio.de: Kommunen fĂŒr biologische Vielfalt e. V.
-> leipziggruen.de
--> kletterfix-leipzig.de: 'FassadenbegrĂŒnung kann Feinstaubbelastung um bis zu 70 % verringern...'
* kontextplan.ch: LebensrÀume mit QualitÀt
natur-in-graue-zonen.de: Biologische Vielfalt auf UnternehmensflÀchen
* wohnen-mobilitaet.ch: MobilitÀtsmanagement in Wohnsiedlungen

5.6.016: Deutschland hat die Ressourcen, die Migration zu bewÀltigen
-> Doug Saunders,
randomhouse.de, BLESSING-VERLAG: Die neue Völkerwanderung - Arrival City
#makingheimat: makingheimat.de

ARBEITSGEMEINSCHAFT FAHRRADFREUNDLICHER STÄDTE NORDRHEIN-WESTFALEN - agfs-nrw.de,
vimeo.com, StÀdte in Bewegung: 'WIR BRAUCHEN EINE TRANSFORMATION DER STRASSE':


14.6.015, "Querfeldein denken"?
- mit Lucius Burckhardt!
-> Von der Urbanismuskritik zur Spaziergangswissenschaft
- Wer war Lucius Burckhardt?
- Radioaufnahmen & GesprÀche
20.7.014: Stadt & Nicht-Stadt Schweiz

9.5., stadtmacher.org: "DemnĂ€chst werden Behörden an den Planungen der BĂŒrgerInnen beteiligt"!

* fokosbw.de: FOLGEKOSTENRECHNER des gemeindetag-bw.de, GEMEINDETAG BADEN-WÜRTTEMBERG
- steg.de: Stadtentwicklung GmbH

* 2020? BASEL? - Internationale Bauausstellung! -> iba-basel.net/de
31.8.016: 325.000 Quadratmeter Entwicklungsgebiet
11.10.: Wachsen jenseits der Nationalstaaten
* 2015?
- CARITAS-Kampagne 'STADT-LAND-ZUKUNFT'! -> caritas.de!
- 'Wissenschaftsjahr'! -> 'wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de'!

1.3., zukunft-mobilitaet.net: Die Transformation der autogerechten Stadt zur menschengerechteren Stadt
'fairkehr'-Magazin 1/2015, fairkehr-magazin.de: Wohnen bewegt Menschen - Wie die Wohnumgebung unser MobilitÀtsverhalten beeinflusst.
- Literatur rund um Wohnen und MobilitÀt
19.8.014, zukunft-mobilitaet.net: Vergleich unterschiedlicher FlÀcheninanspruchnahmen nach Verkehrsarten (pro Person)
* clevere-staedte.de: FĂŒr mehr, freie Rad- & Gehwege, fĂŒr lebenswertere, klimafreundlichere StĂ€dte!
26.8.014, KOMMENTAR: Psychologen fĂŒr die Politik: '... Wer ... nach dem Umzug in eine neue Stadt sofort eine BroschĂŒre bekommt, die die örtlichen Radwege & das Nahverkehrsangebot schildert, lĂ€sst meist das Auto stehen. ...'
* parkingday.org: Reclaim your city!
- parking-day-freiburg.de

* deenet.org: Klimaneutrale Kommune
- bund-nrw.de, Tagung: Der Weg zur klimaneutralen Kommune
* energieautonome-kommunen.de
* kommunal-erneuerbar.de: Starke Kommunen mit erneuerbaren Energien

* lowcarbon.city
* rfsc.eu: Reference Framework for European Sustainable Cities
* Initiative resilience.org: Building a world of resilient communities
* 100resilientcities.org
* sustainablecities.net: 'our cities are our future'
* sustainablecitiescollective.com
* thegreencity.org
* urbanfuture.at
* urbanist-magazin.de

* wilsoncenter.org: 'Urban Sustainability Laboratory'

* dstgb.de, Deutscher StÀdte- & Gemeindebund e. V.
* berlin-institut.org: Institut fĂŒr Bevölkerung & Entwicklung
* difu.de, Deutsches Institut fĂŒr Urbanistik
* staedtetag-bw.de // staedtetag.de: Deutscher StÀdtetag: 'die Stimme der StÀdte'
* stadtmachtsatt.de

* generation-spurwechsel.de
* raumkom.de: 'Institut fĂŒr Raumentwicklung & Kommunikation'

* lubw.baden-wuerttemberg.de: 'FLOO'/FlĂ€chenmanagement-Tool fĂŒr Kommunen[ZEILE][ZEILE] * transparenz.hamburg.de: Transparenzportal Hamburg // transparenzgesetz.de: Volksinitiative Transparenz schafft Vertrauen[ZEILE][ZEILE] * stadtbaukunst.tu-dortmund.de: PLÄTZE IN DEUTSCHLAND 1950 & HEUTE - Eine GegenĂŒber-/Ausstellung des Instituts fĂŒr Stadtbaukunst in Zusammenarbeit mit Dr. Rolf-E. Breuer[ZEILE][ZEILE] Auch eine Form des 'Upcyclings' - LEERSTANDSMANAGEMENT: cameloteurope.com - BESSER: WĂ€chterhĂ€user (de.wikipedia.org) // haushalten.org // 21.6.014, HOLLAND: deutschlandfunk.de: Von UnterwasserhĂ€usern & schiefen Mietern[ZEILE][ZEILE] MEGATREND: GENTRIFIZIERUNG[ZEILE] 16.7.013: in MÜLLHEIM hat sich ein 'AktionsbĂŒndnis gegen kommunale WillkĂŒr' gebildet:[ZEILE] nicht-ganz-dicht.info[ZEILE] -> muellheim.de: Aktueller FlĂ€chennutzungsplan Stadt MĂŒllheim[ZEILE][ZEILE] Öffentlich geförderte, wissenschaftlich begleitete Stadtentwicklungsprojekte zur FlĂ€cheneffizienz, an denen MĂŒllheim leider - nicht - teilgenommen hat:[ZEILE] komreg.info: Kommunales FlĂ€chenmanagement in der Region[ZEILE] pfif.info: Praktiziertes FlĂ€chenmanagement in der Region Freiburg[ZEILE] melap-bw: Modellprojekt EindĂ€mmung Landschaftsverbrauch durch Aktivierung innerörtlicher Potenziale[ZEILE] - melap-plus.de: Folgeprojekt MELAP plus: "Neue QualitĂ€t im Ortskern"[ZEILE] refina-info: Forschung fĂŒr Reduzierung der FlĂ€cheninanspruchnahme & nachhaltiges FlĂ€chenmanagement[ZEILE][ZEILE] --> Unsere Seite 'BÖDEN'
» mehr lesen ...

Gretchenfrage! - MĂŒllheim: Stadt? Land? Fluss?

Von Allem Etwas?
Die besondere, ĂŒberaus reizvolle Lage am Klemmbach am Übergang vom Schwarzwald in die Oberrheinebene in der Vorbergzone des MarkgrĂ€flerlandes erlegt der Stadt auch eine ganz besondere Verantwortung fĂŒr den Umgang mit der sie umgebenden Landschaft auf: Diese Landschaft ist ihr grĂ¶ĂŸtes Kapital!
Übergangsbereiche/ Grenzliniengesellschaften (Flussufer, WaldrĂ€nder usw.) sind die biologisch vielfĂ€ltigsten und aktivsten LebensrĂ€ume - An den Grenzlinien von Kulturen entstehen neue Eigenschaften ("Emergenzen")
Sehr interessant in diesem Zusammenhang auch die so genannte Wahrnehmungsgeographie

22.8.018: Stadt, Land, SpeckgĂŒrtel
» mehr lesen ...

* "Die Stadt muss in der Landschaft sein, ... wenn nicht, dann wird sie auch nicht Stadt sein"
* "Bei StÀdteplanung hat man lange Zeit nicht an Landschaft gedacht. Die Einbeziehung von Landschaft in die urbane Entwicklung wird in der heutigen Architektur indessen als bedeutsam anerkannt, weshalb auch die Internationale Bauausstellung (de.wikipedia.org: IBA) Basel 2020 hier einen ihrer Schwerpunkte setzt"
* "Erst wenn Stadt & Landschaft zusammen gedacht & entwickelt werden, lassen sich BedĂŒrfnisse stillen & Konflikte lösen'
» mehr lesen ...

Demografie: Kampf um EinwohnerInnen?

26.10.012: Gemeinden mĂŒssen bald um Bewohner kĂ€mpfen:
'Förderung zukĂŒnftig abhĂ€ngig von Entwicklungskonzepten, die soziale, ökologische & ökonomische Gesichtspunkte berĂŒcksichtigen.'
'Im Ergebnis wĂŒrden sich die Bewohner stĂ€rker mit ihren Gemeinden identifizieren, eher dort wohnen bleiben, wo sie auch ihre Ideen & KrĂ€fte entfalteten und dabei fĂŒr Wertschöpfung sorgten.'

-> statistik.baden-wuerttemberg.de: Demografie-Spiegel fĂŒr alle Gemeinden Baden-WĂŒrttembergs

"Shared Space"? RĂ€ume TEILEN!

19.3.013: Im Straßenverkehr gleichberechtigt FlĂ€chen nutzen: "Shared Spaces" gibt es in Deutschland bisher (nur) als Pilotprojekt"
** Neues "Netzwerk Shared Space" Schweiz/ Österreich (Wo sonst? Wir sind langsam ziemlich rĂŒckstĂ€ndig, was MobilitĂ€t angeht ...: Dank der Autolobby?): sharedspace.at: "... LebensqualitĂ€t in unseren StĂ€dten nachhaltig verbessern. ... - Koexistenz statt Dominanz ..."
** Shared Space Österreich: sharedspace.at: "... Betroffene werden Beteiligte ..."
** Österreichischer Verein fĂŒr FußgĂ€ngerInnen: walk-space.at: "... Zufußgehen als integrierter Bestandteil des Gesamtverkehrs soll jene Wichtigkeit erlangen, die in einer mobilen Gesellschaft notwendig ist. ..."

"Verkehrsberuhigte Bereiche" sind die fußverkehrsfreundlichste Betriebsform fĂŒr Straßen & VerkehrflĂ€chen!
* Neue Ideen zur Verkehrsberuhigung: strassen-fuer-alle.de
» mehr lesen ...

"Smart Cities"?

15.8.019, KARLSRUHE: Kunstprojekt setzt sich kritisch mit der zunehmenden Digitalisierung von StÀdten auseinander
9.6.: Die Digitalisierung verÀndert die Stadt

3.3.018: Ein PlĂ€doyer fĂŒr eine andere digitale Ökonomie
-> z. B. SmarterCity Karlsruhe
24.6.016: Stadt holt sich Partner fĂŒr mobile Zukunft
--> smartcityexpo.com

1.11.017: Smarte MĂŒllabfuhr? Von wegen!
-> googleurbanism.com

1.1., Smarte Politik & smarte Demokratie
7.10.016: Smarte Welten im Kapitalismus 2.0
26.9.: MĂŒllheim ist "smarte City"
22.9.: Die Zukunft soll smart werden
-> Big Data
--> freiheit.florianmehnert.de
» mehr lesen ...

"Goodbye cars, hello colours!"

2019,
5.9., VERKEHRS- & STADTPLANUNG? - Kein Platz fĂŒr Kinder!
5.4.: "Parken mĂŒsste 15 € am Tag kosten. Jeden Tag"
(-> 27.6.014(!): Why free parking is bad for everyone
("Warum kostenlose ParkplĂ€tze schlecht fĂŒr alle sind")
27.2., DARMSTADT: Studie sieht großes Potential fĂŒr Wohnungsbau auf DĂ€chern
14.2.: "Kommunen unterstĂŒtzen, damit sie selbst bauen können"

2018,
16.12.: Zwischen Himmel & Erde
5.12., BARCELONA: "Tourist go home"

22.4. - 2.9., DEUTSCHES ARCHITEKTURMUSEUM FRANKFURT/MAIN:
AUSSTELLUNG "FAHR RAD! Die RĂŒckeroberung der Stadt"!
5.5. - 16.9., BRÜGGE/BELGIEN,
-> triennalebrugge.be: "FlĂŒchtige Stadt"

- STRASSENBAU: Goodbye cars, hello colour
17.9., ZÜRICH: Parkieren Sie noch, oder parken Sie schon?
8.9., IMMOBILIENWIRTSCHAFT: Preistreiber & Profiteure
5.9.: Neue Bodenpolitik effektiver als Mietpreisbremse
26.8., WOHNUNGSBAUPOLITIK: Liberale argumentieren mit marktradikalen Ideen
25.8., "NACHVERDICHTUNG": Die bald im Schatten leben
23.8.: "Die Baubranche konzentriert sich auf Gutverdiener"
22.8.: Stadt, Land, SpeckgĂŒrtel
20.7. Wie Arme & wie Reiche wohnen (Leider: Paywall!)
22.4., KALIFORNIEN: Stadtplanung als Waffe gegen den Klimawandel
11.4., LOS ANGELES: Mit weißer Farbe gegen Stadthitze
4.4.: Visionen fĂŒr eine neue MobilitĂ€t in der Stadt
9.3., BAD KROZINGEN: Mieten bezahlbar machen - Vorbild fĂŒr andere?
2.3., BASEL: will Wohnraum schĂŒtzen
4.3.: RadfahrerInnen sind das Warten leid
20.2., "VERKEHRSWENDE?": BĂŒrgermeisterInnen, fangt einfach an!
- RECHNUNGSHOF BAWÜ: Wohnungsbau soll kommunal bleiben
17.2.: In Deutschland boomen Luxus-WohntĂŒrme
14.2.: "Wie wĂŒrde eine vollkommen barrierefreie & behindertenfreundliche Stadt aussehen?"
- theguardian.com: What would a truly disabled-accessible city look like?
26.1.: Kebap statt Kleider:
"... Nicht nur die GrĂ¶ĂŸe der Stadt entscheidet ĂŒber die Zukunftsperspektiven, sondern vor allem die AufenthaltsqualitĂ€t ..."

13.1.: Ist das Dorf abgehÀngt?
-> axelbrueggemann.com, rowohlt.de: Landfrust - Ein Blick in die deutsche Provinz
-> Kerstin Faber, spectorbooks.com: Raumpioniere in lÀndlichen Regionen - Neue Wege der Daseinsvorsorge
» mehr lesen ...

Bild FREIBURG:
26.2.018, BZ-Umfrage: Fahrrad-Fans & Nachverdichtungs-KritisiererInnen

-> "Die 7 Werkzeuge des Perspektivplans"

GRIESHEIM? -> "Bespielbare Stadt"!

HAMBURG?
"GrĂŒne, gerechte, wachsende Stadt am Wasser"!
14.8.018: GrĂŒnflĂ€chen als politisches Projekt
17.2.: Flanieren ĂŒberm Folterkeller

MÜLLHEIM?
10.3.018: Strategien gegen die Wohnungsnot
7.2.: Unsere Stellungnahme zur Offenlage des Bebauungsplans fĂŒr das neue Baugebiet "MÜ1/Am langen Rain" am Nordostrand MĂŒllheims (gegenĂŒber "ARAL"-Tankstelle) (→ download)
24.1., "Sparkassenpark": Erste PlĂ€ne fĂŒr ein neues Viertel
26.1.: Bedenken wegen DÀchern & GebÀudehöhen

STUTTGART: "Auf dem Weg zur lebenswerten Stadt fĂŒr Alle"?
-> stuttgart-laufd-nai.de!
17.8.018: Wie viel Beton vertrÀgt die Stadt?
Mai, neue "mobilogisch": "Straßen & PlĂ€tze neu denken"

FREIBURG: Neuer Stadtteil Dietenbach?

2019,
15.2.: Liegt im Nein beim BĂŒrgerentscheid wirklich Freiburgs Zukunft?
11.2.: Wenn Nachhaltigkeit hier nicht gelingt, wo dann?
2.2.: Braucht Freiburg einen neuen Stadtteil?

2018,
26.10.: BĂŒrgerentscheid zu Dietenbach kommt - nun mĂŒssen die FreiburgerInnen abstimmen
25.10.: Das ist der Entwurf fĂŒr den neuen Stadtteil Dietenbach
- Fluch oder Segen - je nach Blickwinkel (veröffentlicht am Do, 25. Oktober 2018 um 09:20 Uhr auf badische-zeitung.de)
5.9.: AktionsbĂŒndnis will BĂŒrgerentscheid durchsetzen
18.7.: GrĂŒne unterstĂŒtzen 50-%-Quote fĂŒr geförderte Wohnungen
6.3.: Mehr als 3/4 der privaten FlÀchen stehen zum Verkauf bereit
9.2.: Das sind die Sieger-EntwĂŒrfe
6.4.017: StÀdtebaulicher Wettbewerb kann beginnen
8.4.: Appell fĂŒr den Klimaschutz:
"... wahre Kostentreiber sind GrundstĂŒckspreise, zu große Wohnungen, Edelausstattungen & unnötige StellplĂ€tze..."

-> biprolandwirtschaft.de: BĂŒrgerinitiative Pro Landwirtschaft & Wald in Freiburg-Dietenbach & Regio,
- ecotrinova.de: GrĂŒndungserklĂ€rung RegiobĂŒndnis (PDF)

17. - 20.10.016, nur alle 20 Jahre:
UN-Weltkonferenz zur Siedlungsentwicklung

-> unhabitat.org
19.10.: Die Probleme von MillionenstÀdten sind enorm
18.10.: Neue StĂ€dte-Agenda fĂŒr die Welt:
'Nur mit Vernetzung der Kommunen & Beteiligung der BĂŒrger kann nachhaltiger StĂ€dtewandel gelingen.'

In was fĂŒr StĂ€dten werden wir spĂ€ter leben?
In "smarten"?

Jan Gehl?
-> brandeins.de: "Die Menschen in Bewegung setzen"
-> Der menschenfreundliche Architekt:
"... EinschrÀnkung des Autoverkehrs, verbesserte Anreize zum Fahrradfahren, Förderung des öffentlichen Nahverkehrs... bessere Gestaltung des öffentlichen Raums: am Bewegungsspielraum der Menschen orientiert..."
mobilogisch! -Zeitschrift fĂŒr Ökologie, Politik & Bewegung, 90/2017: StĂ€dte fĂŒr Menschen
--> gehlarchitects.dk

1.11.: Smarte MĂŒllabfuhr? Von wegen!
-> googleurbanism.com

"Was ist Natur?"
22.6.: Eine Frage von Management & Wert-Ermittlung(?)
26.5.: Von der Wildnis in der Stadt

13.9.012: Balance zwischen Wildwuchs & Kontrolle:
Der (Konstanzer!) Architekt Matthias Sauerbruch: "..., eine Stadt ist nicht nur durch ihre GebÀude interessant, sondern durch die sozialen RÀume, die sie eröffnet."

Der amerikanische Soziologe Richard Sennet: "StĂ€dte, die leben, (mĂŒssen) unvollendet sein."

27.5.017, "Barrierefreies Planen & Bauen"? -> Im Blick haben, wie sich das Leben verÀndern wird

"'Transition"? "Towns"?

de.wikipedia.org: Transition Towns: Umwelt- & Nachhaltigkeitsinitiativen in vielen StĂ€dten & Gemeinden der Welt planen & gestalten den geplanten Übergang in eine postfossile, relokalisierte Wirtschaft
-> transition-initiativen.de: Transition Initiativen in Deutschland, Österreich & der Schweiz
--> transitionnetwork.org

"Citta Slow"?

Eine Cittaslow ("langsame Stadt"), das ist
"...eine Stadt, in der Menschen leben, die neugierig auf die wieder gefundene Zeit sind, die reich ist an PlĂ€tzen, Theatern, GeschĂ€ften, CafĂ©s, Restaurants, Orten voller Geist, ursprĂŒnglichen Landschaften, faszinierender Handwerkskunst, wo der Mensch noch das Langsame anerkennt, den Wechsel der Jahreszeiten, die Echtheit der Produkte und die SpontaneitĂ€t der BrĂ€uche genießt, den Geschmack und die Gesundheit achtet..."
DAS wÀre doch ein Entwicklungsziel?! - Waldkirch gehört auch dazu!

Wem gehört die Stadt? Der öffentliche Raum?

Bild 15.6.016, HAMBURG: Wem gehört der öffentliche Raum?

-> "Business Improvement Districts (BIDs)"!

* "Die derzeitige Migration vom Land in die Stadt ist die bedeutendste Umstrukturierung in der Weltbevölkerung in diesem Jahrhundert"
iz3w.org, Ausgabe 332: "Hello City"

* "Die Stadt gehört wieder mir": Fiva & Das Phantom Orchester (youtube.com)

Juli 013, Neues Buch VON David Harvey: suhrkamp.de: Rebellische StÀdte:
"... schließlich ist Stadtplanung spĂ€testens seit dem Umbau von Paris durch Georges-EugĂšnes Haussmann immer zugleich ein Instrument der politischen Kontrolle ..."
- Rezension: Aufruf zur Revolution (DLF, "Andruck", 2.7.013): "... Wem gehört die Stadt? ... Nicht denen, die sie bauen, instand halten & zu einem lebendigen Organismus machen. Den Bauarbeitern, HĂ€ndlern, Lieferanten, Krankenschwestern, KĂŒnstlern, Nachbarschaftsgruppen, den Lebensmittellieferanten. ... Sie gehört einer kleinen Gruppe von Menschen, die das nötige Geld und die nötige Macht haben, um die Stadt nach ihren WĂŒnschen zu gestalten. ..."

MÜLLHEIM: "Siedlungsdruck"?

Bild 7.5.: MĂŒllheim & Bad Krozingen wollen Große KreisstĂ€dte werden
24.3.: "Make MĂŒllheim great again"
10.3., MÜLLHEIM, ZIRKUSPLATZ: Denkmalpflege statt Wohnungsbau?

<- Grafik, 4.4.014: Die von der Stadt MĂŒllheim als BegrĂŒndung fĂŒr den Siedlungsdruck herangezogene FlĂ€chenbedarfsprognose des derzeitig gĂŒltigen FlĂ€chennutzungsplans geht davon aus, dass MĂŒllheim im Vergleich zu StĂ€dten wie Freiburg, Lörrach & Rheinfelden bis zu 3,5 mal stĂ€rker wĂ€chst!
Bis zum Jahre 2023 sinkt bei allen VergleichsstĂ€dten die Wachstumsrate signifikant auf unter 0,3 % pro Jahr, nur MĂŒllheim soll weiterhin mit gut 1 % pro Jahr wachsen - bis der Absturz kommt?

statistik.baden-wuerttemberg.de, MĂŒllheim/Stadt:
4/2013: 18.454; 014: 18.528; 015: 18.664; 016: 18.887
Wie im LANDKREIS LÖRRACH: Nur dank Zuwanderung wĂ€chst die Bevölkerung
muellheim.de > Stadtinfos-Zahlen & Fakten, EinwohnerInnen:
Dezember 2014: 18.818; 015: 18.987; 016: 19.176
» mehr lesen ...

Gutachten "MĂ€rktekonzept": Viele interessante Hinweise fĂŒr Innenstadtentwicklung MĂŒllheims!

27.10.2009: 'Gutachten als Grundlage fĂŒr das MĂ€rkte- & Zentrenkonzept fĂŒr die Stadt MĂŒllheim' (→ download) des BĂŒro Acocella, Lörrach (164 S., 6MB)
S.73: ' ... zeigt, dass die Innenstadt von mehr als der HĂ€lfte der Befragten zu Fuß oder mit dem Fahrrad aufgesucht wird. ... '
* Ein subjektives Exzerpt (→ download) (327KB, 4 Seiten)