bild  
 
AGUS Markgräflerland e.V.
 
Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz e.V.
bild bild
Wir im Bild   Flattr this
  Schriftgrösse: klein / normal / gross

Quo vadis M√ľllheim,
(selbsternanntes) "Herz des Markgräflerlands"?

Stadt der Zukunft? Transformiert von der Auto- zur nachhaltigen Stadt des Umweltverbunds & der multimodalen Mobilität!

Bild ! BEWERBUNGSSCHLUSS 31. MAI 2020:
wettbewerb-naturstadt.de!


Kommunal relevante - klima- & umweltgerechte! - Informationen?
-> zB akp-redaktion.de
- agfk-bw.de: Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- & Fu√üg√§ngerfreundlicher Kommunen BaWü e. V.
- energiewende.baden-wuerttemberg.de
- essbare-stadt.de
- klimaschutz-niedersachsen.de: Kommunen
- kommunalagentur.nrw
- kommunalwiki.boell.de
- mobilogisch.de
- umweltbriefe.de
- skew.engagement-global.de: "Global Nachhaltige Kommune"!
- staedtetag-rlp.de: Umwelt, Klima & Verkehr

(Unsere) VORBILDER für Kommunalpolitik & Stadtentwicklung?
31.10.018, im ELSASS(!):
"Man muss über eine neue Beziehung zur Macht nachdenken"(!)
10.3.020, Loos-en-Gohelle:
Eine Kleinstadt[!] wagt die √Ėko-Demokratie
(7.000 Einwohner*innen, "5. bis 15.000 ideal"!):
"Beteiligung ohne Verantwortung? - Damit fängt man nur die Dummen!
- DER EINSATZ DER [EINWOHNER*INNEN] VERST√ĄRKT DIE TATKRAFT DER GEMEINDE UM EIN VIELFACHES"!


5.3.012(!), Heiner Monheim:
""Das ist keine Verkehrspolitik, das ist Verkehrtpolitik""!
2.2.: "Alltagswege müssen nicht stressig & √∂de sein"
7.7.017: In L√∂rrach wird "mehr Raum fürs Rad gefordert"

9.8.019: Die Klimakommunen

* nabu.de: Bauen & Siedlung

* ec.europa.eu: "Access City Award" für barrierefreie St√§dte!
* healthystreets.com!

* netzwerk-immovielien.de: Bessere Rahmenbedingungen für eine gemeinwohlorientierte Immobilien- & Stadtentwicklung!

Bücher?
* Jan Brandt, dumont-buchverlag.de:
1 Haus auf dem Land/1 Wohnung in der Stadt

29.6.019: In der Immobilienhölle
* eco-world.de: INTELLIGENT(!) CITIES: Wege zu einer nachhaltigen, effizienten & lebenswerten Stadt
* merianverlag.ch:
Dichtelust - Formen des urbanen Zusammenlebens in der Schweiz
* staedtetag.de
* "qimby.net"?
Bilder für "Qualit√§t in unseren Hinterh√∂fen" ("Qualitiy In My BackYard")!

* "UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung"?
#11: Make cities inclusive, safe, resilient & sustainable:
"Macht Städte inklusiv, sicher, widerstandsfähig & nachhaltig"
!

-> unequalscenes.com! ("Bilder der Ungleichheit")

- "Begnungszone"?
* begegnungszonen.ch!
* begegnungszonen.de!
* begegnungszonen.or.at!

"GEMEINSCHAFTLICHES (ökosoziales, Mehrgenerationen-)WOHNEN": Gegenmittel
zu Flächenfrass, Mietenkrise, Vereinsamung?

-> muellebue.de!

* baugemeinschaft.net
* bv-baugemeinschaften.de
* fgw-ev.de: FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V.
* kompetenznetzwerk-wohnen.de
* syndikat.org: Mietshäusersyndikat (-> de.wikipedia.org)
* wohnprojekte-portal.de

2020,

2019,
28.6., FRANKFURT: Pilotprojekt zeigt, wie Nachverdichtung gehen kann
27.6., BAD KROZINGEN sucht das Stadtviertel der Zukunft
-> inklusive-quartiere.de!
» mehr lesen ...

* 2020? BASEL? - Internationale Bauausstellung!
-> iba-basel.net/de

31.8.016: 325.000 Quadratmeter Entwicklungsgebiet
11.10.: Wachsen jenseits der Nationalstaaten
» mehr lesen ...

Gretchenfrage! - M√ľllheim: Stadt? Land? Fluss?

Von Allem Etwas?
Die besondere, √ľberaus reizvolle Lage am Klemmbach am √úbergang vom Schwarzwald in die Oberrheinebene in der Vorbergzone des Markgr√§flerlandes erlegt der Stadt auch eine ganz besondere Verantwortung f√ľr den Umgang mit der sie umgebenden Landschaft auf: Diese Landschaft ist ihr gr√∂√ütes Kapital!
Übergangsbereiche/ Grenzliniengesellschaften (Flussufer, Waldränder usw.) sind die biologisch vielfältigsten und aktivsten Lebensräume - An den Grenzlinien von Kulturen entstehen neue Eigenschaften ("Emergenzen")
Sehr interessant in diesem Zusammenhang auch die so genannte Wahrnehmungsgeographie

22.8.018: Stadt, Land, Speckg√ľrtel
» mehr lesen ...

* "Die Stadt muss in der Landschaft sein, ... wenn nicht, dann wird sie auch nicht Stadt sein"
* "Bei Städteplanung hat man lange Zeit nicht an Landschaft gedacht. Die Einbeziehung von Landschaft in die urbane Entwicklung wird in der heutigen Architektur indessen als bedeutsam anerkannt, weshalb auch die Internationale Bauausstellung (de.wikipedia.org: IBA) Basel 2020 hier einen ihrer Schwerpunkte setzt"
* "Erst wenn Stadt & Landschaft zusammen gedacht & entwickelt werden, lassen sich Bed√ľrfnisse stillen & Konflikte l√∂sen'
» mehr lesen ...

Demografie: Kampf um Einwohner*innen?

26.10.012: Gemeinden m√ľssen bald um Bewohner k√§mpfen:
'F√∂rderung zuk√ľnftig abh√§ngig von Entwicklungskonzepten, die soziale, √∂kologische & √∂konomische Gesichtspunkte ber√ľcksichtigen.'
'Im Ergebnis w√ľrden sich die Bewohner st√§rker mit ihren Gemeinden identifizieren, eher dort wohnen bleiben, wo sie auch ihre Ideen & Kr√§fte entfalteten und dabei f√ľr Wertsch√∂pfung sorgten.'

-> statistik.baden-wuerttemberg.de: Demografie-Spiegel f√ľr alle Gemeinden Baden-W√ľrttembergs

"Transition Towns"?

de.wikipedia.org: "...Umwelt- & Nachhaltigkeitsinitiativen in vielen Städten & Gemeinden der Welt planen & gestalten den geplanten Übergang in eine postfossile, relokalisierte Wirtschaft..."
-> transition-initiativen.de: Transition Initiativen in Deutschland, √Ėsterreich & der Schweiz
--> transitionnetwork.org

"Cittàslow"?

-> cittaslow.de ("Langsame Stadt"):
"...eine Stadt, in der Menschen leben, die neugierig auf die wieder gefundene Zeit sind, die reich ist an Pl√§tzen, Theatern, Gesch√§ften, Caf√©s, Restaurants, Orten voller Geist, ursprünglichen Landschaften, faszinierender Handwerkskunst, wo der Mensch noch das Langsame anerkennt, den Wechsel der Jahreszeiten, die Echtheit der Produkte & die Spontaneit√§t der Br√§uche genie√üt, den Geschmack & die Gesundheit achtet..."

- DAS wäre doch ein Entwicklungsziel?! - Waldkirch gehört auch dazu!

"Shared Space"? Räume TEILEN!

-> Liste der Shared-Space-Projekte!

19.3.013: Im Straßenverkehr gleichberechtigt Flächen nutzen: "Shared Spaces" gibt es in Deutschland bisher (nur) als Pilotprojekt"
* Neues "Netzwerk Shared Space" Schweiz/ √Ėsterreich (Wo sonst? Wir sind langsam ziemlich r√ľckst√§ndig, was Mobilit√§t angeht..: Dank Autolobby?):
* √Ėsterreichischer Verein f√ľr Fu√üg√§nger*innen: walk-space.at: "... Zufu√ügehen als integrierter Bestandteil des Gesamtverkehrs soll jene Wichtigkeit erlangen, die in einer mobilen Gesellschaft notwendig ist. ..."

- "Verkehrsberuhigte Bereiche" sind die fussverkehrsfreundlichste Betriebsform f√ľr Stra√üen & Verkehrfl√§chen!
* Neue Ideen zur Verkehrsberuhigung: strassen-fuer-alle.de
» mehr lesen ...














"Goodbye cars, hello colours!"

2020,
29.3., WER BESITZT, ENTSCHEIDET"?
- Von der Idee, mit Grund & Boden reich zu werden
- Wie BARCELONA eine offene "Smart City" im Dienst des Gemeinwohls plant
1.2., Europas Immobilienmärkte? - "Kaufen, bauen, ausgrenzen"!

2019,
10-12-019: WIE GEHT MIETERFREUNDLICHER KLIMASCHUTZ?
5.9., VERKEHRS- & STADTPLANUNG? - Kein Platz für Kinder!
5.4.: "Parken müsste 15 ‚ā¨ am Tag kosten. Jeden Tag"
(-> 27.6.014(!): Why free parking is bad for everyone
("Warum kostenlose Parkpl√§tze schlecht für alle sind")
27.2., DARMSTADT: Studie sieht gro√ües Potential für Wohnungsbau auf D√§chern
14.2.: "Kommunen unterstützen, damit sie selbst bauen k√∂nnen"
» mehr lesen ...

Bild FREIBURG:
7.12.019, GUTLEUTMATTTEN: Bewohner*innen kritisieren Energie- & Verkehrskonzept - & vermissen Geschäfte
17.10.: Stadt fördert Holzbauten
- Fahrradverleihsystem Frelo √ľbertrifft alle Erwartungen
26.2.018, BZ-Umfrage: Fahrrad-Fans & Nachverdichtungs-KritisiererInnen

-> "Die 7 Werkzeuge des Perspektivplans"

GRIESHEIM? -> "Bespielbare Stadt"!

M√úLLHEIM?
13.12.019: In den Ortsteilen sollen neue Wohnungen f√ľr mehr als 200 Menschen entstehen
- NIEDERWEILER: Knappe Mehrheit f√ľr Baugebiet "Kirchmatt" (M√ú 16)

"§ 13 b BauGB"?
-> stadtgrenze.de: Unterschied zum Angebots-Bebauungsplan
6.6.019, lnv-bw.de: S√ľndenfall §13 b - ein Dammbruch im Baurecht
-> nabu-langenargen.de: Weniger öffentliche Beteiligung, weniger Umweltschutz
November 2017, umweltbundesamt.de: "Paragraf schnell wieder abschaffen"
-> nabu-langenargen.de: Weniger öffentliche Beteiligung, weniger Umweltschutz
-> breisgau-hochschwarzwald.de: Interaktive Karten - B√ľrgerGIS!

"Magnet M√ľllheim" ("PeBaKo"-Projekt ehemaliges Renault-Pfunder-Areal):
29.11.019: Aufstellung vorhabenbezogener Bebauungsplan
11.11.: So könnte der Neubau aussehen
6.11.: AGUS-Stellungnahme zur Offenlage (→ download)
1.9.: M√ľllheim soll 1 Dienstleistungs- & Gastronomiezentrum bekommen
30.5.: Abriss hat begonnen

- "Q 5", "BImA": "√úber 200 Stellpl√§tze f√ľr 108 WE bei BIMA-Neubauten? Gibt es da keinen √ĖPNV oder Car-sharing? Wir brauchen maximalen Photovoltaik-Zubau & maximalen Zubau von BHKW & maximal Stromspar, sonst gehen Energiewende & Klimaschutz schief!"
(13.12.019: Bundesanstalt treibt die Mieten in Freiburg in die Höhe
- Bei den Bima-Wohnungen gilt Mieterhöhung per Mietspiegel)
- 29.11., ah, ja: M√ľllheim bekommt erstmals Mietspiegel...
8.11.: Bauausschuss gibt gr√ľnes Licht
19.6.: Klimaschutz bei Q5 im Blick halten!
10.6.: AGUS-Medienmitteilung zum Projekt (→ download) ("Franz√∂sisches Viertel")
5.6.: Belchenstraße bleibt
» mehr lesen ...

FREIBURG: Neuer Stadtteil Dietenbach?

-> biprolandwirtschaft.de: B√ľrgerinitiative Pro Landwirtschaft & Wald in Freiburg-Dietenbach & Regio,
- ecotrinova.de: Gr√ľndungserkl√§rung Regiob√ľndnis (PDF)
» mehr lesen ...

In was f√ľr St√§dten werden wir leben?

Jan Gehl?
-> brandeins.de: "Die Menschen in Bewegung setzen"
-> Der menschenfreundliche Architekt:
"... Einschränkung des Autoverkehrs, verbesserte Anreize zum Fahrradfahren, Förderung des öffentlichen Nahverkehrs... bessere Gestaltung des öffentlichen Raums: am Bewegungsspielraum der Menschen orientiert..."
mobilogisch! -Zeitschrift f√ľr √Ėkologie, Politik & Bewegung, 90/2017: St√§dte f√ľr Menschen
--> gehlarchitects.dk

"Was ist Natur?"
22.6.: Eine Frage von Management & Wert-Ermittlung(?)
26.5.: Von der Wildnis in der Stadt

13.9.012: Balance zwischen Wildwuchs & Kontrolle:
Der (Konstanzer!) Architekt Matthias Sauerbruch: "..., eine Stadt ist nicht nur durch ihre Gebäude interessant, sondern durch die sozialen Räume, die sie eröffnet."

Der amerikanische Soziologe Richard Sennet: "St√§dte, die leben, (m√ľssen) unvollendet sein."

27.5.017, "Barrierefreies Planen & Bauen"? -> Im Blick haben, wie sich das Leben verändern wird

"Smart Cities"?

- Wie BARCELONA eine offene "Smart City" im Dienst des Gemeinwohls plant
15.8.019, KARLSRUHE: Kunstprojekt setzt sich kritisch mit der zunehmenden Digitalisierung von Städten auseinander
9.6.: Die Digitalisierung verändert die Stadt
» mehr lesen ...

Wem gehört die Stadt? Der öffentliche Raum?

Bild 15.6.016, HAMBURG: Wem gehört der öffentliche Raum?

-> "Business Improvement Districts (BIDs)"!

* "Die derzeitige Migration vom Land in die Stadt ist die bedeutendste Umstrukturierung in der Weltbevölkerung in diesem Jahrhundert"
iz3w.org, Ausgabe 332: "Hello City"

* "Die Stadt gehört wieder mir": Fiva & Das Phantom Orchester (youtube.com)

Juli 013, Neues Buch VON David Harvey: suhrkamp.de: Rebellische Städte:
"... schließlich ist Stadtplanung spätestens seit dem Umbau von Paris durch Georges-Eugènes Haussmann immer zugleich ein Instrument der politischen Kontrolle ..."
- Rezension: Aufruf zur Revolution (DLF, "Andruck", 2.7.013): "... Wem geh√∂rt die Stadt? ... Nicht denen, die sie bauen, instand halten & zu einem lebendigen Organismus machen. Den Bauarbeitern, H√§ndlern, Lieferanten, Krankenschwestern, K√ľnstlern, Nachbarschaftsgruppen, den Lebensmittellieferanten. ... Sie geh√∂rt einer kleinen Gruppe von Menschen, die das n√∂tige Geld und die n√∂tige Macht haben, um die Stadt nach ihren W√ľnschen zu gestalten. ..."

M√úLLHEIM: "Siedlungsdruck"?

Bild 7.5.: M√ľllheim & Bad Krozingen wollen Gro√üe Kreisst√§dte werden
24.3.: "Make M√ľllheim great again"
10.3., M√úLLHEIM, ZIRKUSPLATZ: Denkmalpflege statt Wohnungsbau?

<- Grafik, 4.4.014: Die von der Stadt M√ľllheim als Begr√ľndung f√ľr den Siedlungsdruck herangezogene Fl√§chenbedarfsprognose des derzeitig g√ľltigen Fl√§chennutzungsplans geht davon aus, dass M√ľllheim im Vergleich zu St√§dten wie Freiburg, L√∂rrach & Rheinfelden bis zu 3,5 mal st√§rker w√§chst!
Bis zum Jahre 2023 sinkt bei allen Vergleichsst√§dten die Wachstumsrate signifikant auf unter 0,3 % pro Jahr, nur M√ľllheim soll weiterhin mit gut 1 % pro Jahr wachsen - bis der Absturz kommt?

statistik.baden-wuerttemberg.de, M√ľllheim/Stadt:
4/2013: 18.454; 014: 18.528; 015: 18.664; 016: 18.887
Wie im LANDKREIS L√ĖRRACH: Nur dank Zuwanderung w√§chst die Bev√∂lkerung
muellheim.de > Stadtinfos-Zahlen & Fakten, EinwohnerInnen:
Dezember 2014: 18.818; 015: 18.987; 016: 19.176
» mehr lesen ...

Gutachten "M√§rktekonzept": Viele interessante Hinweise f√ľr Innenstadtentwicklung M√ľllheims!

27.10.2009: 'Gutachten als Grundlage f√ľr das M√§rkte- & Zentrenkonzept f√ľr die Stadt M√ľllheim' (→ download) des B√ľro Acocella, L√∂rrach (164 S., 6MB)
S.73: ' ... zeigt, dass die Innenstadt von mehr als der Hälfte der Befragten zu Fuß oder mit dem Fahrrad aufgesucht wird. ... '
* Ein subjektives Exzerpt (→ download) (327KB, 4 Seiten)

17. - 20.10.016, nur alle 20 Jahre:
UN-Weltkonferenz zur Siedlungsentwicklung

-> unhabitat.org
19.10.: Die Probleme von Millionenstädten sind enorm
18.10.: Neue St√§dte-Agenda für die Welt:
'Nur mit Vernetzung der Kommunen & Beteiligung der Bürger kann nachhaltiger St√§dtewandel gelingen.'